KONTAKT

Küng Bau GmbH
Walgaustrasse 1
6712 Thüringen / Österreich

T +43 5550 3514 0
F +43 5550 3514 11

office@kuengbau.at
www.kuengbau.at
www.lagerzelte-zelthallen.at


ÖFFNUNGSZEITEN:
Montag bis Freitag
8 - 12 Uhr, 13.30 - 17 Uhr



Baumeister logoVÖEHCretoflor

NATURANHYDRIT FLIESSESTRICH WICOPLAN

Die Verlegung von Naturanhydrit-Fließestrichen ist nicht nur einfacher als bei herkömmlichen Zementestrichen, sondern weisten eine Menge an Vorteilen auf.

  • baubiologiosch wertvoller und umweltfreundlicher Baustoff
  • humaner Estricheinbau durch stehende Haltung
  • hohe Verlegeleistung bis 1.000 m2 pro Tag
  • nach 24 Stunden begehbar
  • nach 72 Stunden belastbar
  • kein anschleifen nötig, Untergrundvorbereitung durch Bodenleger
  • hohe Biegezugfestigkeit
  • kein Wundlaufen der Oberfläche
  • sehr geringe Trocknungsspannungen
  • schwind- und spannungsarm
  • kein Schüsseln
  • Einbau mittels Silotechnik spart Platz und ist sauber
  • fugenarme Verarbeitung
  • ideales Estrichsystem für Fußbodenheizung
  • Heizbeginn nach 7 Tagen, dadurch um 2 Wochen frühere Belegereife als bei Zementestrichen
  • saubere Ummantelung der Heizrohre, bessere Wärmeübertragung
  • geringere Einbaudicke als bei Zementestrich, dadurch schneller aufheizbar
  • konstante, kontrollierte Qualität

Verlegung von Naturanhydrit Fließestrichen in Feuchträumen:

Wird der Boden mit Wasser beaufschlagt, so ist der Naturanhydrit-Fließestrich genauso wie der Zementestrich vor Feuchtigkeit zu schützen. Dies ist schon deshalb notwendig, um insbesondere im Randbereich die Dämmung vor Durchnässung zu schützen und einen technisch einwandfreien Estrich zu erhalten. Im Übrigen sind die Bestimmungen der EN 13813, der DIN 18560 und der ÖNORM B3732 einzuhalten.

 

> Datenblatt WICOPLAN 420FP (CAF-C25-F5)

> Datenblatt WICOPLAN 430FP (CAF-C30-F6)

> Datenblatt WICOPLAN 430SF (CAF-C30-F6 - Schnell)

> Heizprotokoll WICOPLAN 420FP und 430FP

> Heizprotokoll WICOPLAN 430SF